skip to Main Content
Menü

Das Team

Ein talentiertes und erfahrenes Team kreativer Künstler kam für die Produktion von IM REICH DER GIGANTEN EIN SPEKTAKULÄRES LIVE-ERLEBNIS unter der Leitung von Scott Faris zusammen, einem Veteranen des Broadway, der bereits mit Harold Prince, Trevor Nunn, Michael Blakemore, Gene Saks, John Caird, Tommy Tune und

Jerry Zaks gearbeitet hatte. Die Kreaturen wurden von Sonny Tilders gestaltet und gebaut. Peter England gestaltete die Kulisse und die projizierten Bilder. John Rayment war für die Beleuchtung verantwortlich und die Musik wurde von James Brett komponiert. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Warner Brown.

Tim Haines, Erfinder und Produzent der Fernsehserie für die BBC, die als Vorlage diente und die weltweit von 700 Millionen Zuschauern gesehen wurde, stand dem Projekt IM REICH DER GIGANTEN EIN SPEKTAKULÄRES LIVE-ERLEBNIS als Berater zur Seite.

Die Serie gewann sechs Emmys und drei Preise der Britischen Akademie der Film- und Fernsehkunst (BAFTA).

  • Malcom Cooke
    Malcom Cooke
    Ursprünglicher Produzent
  • Jill Bryant
    Jill Bryant
    Ursprüngliche Produzentin
  • Bruce Mactaggart
    Bruce Mactaggart
    Schöpfer
  • Carmen Pavlovic
    Carmen Pavlovic
    Produzentin
  • Gerry Ryan
    Gerry Ryan
    Produzent
  • Peter Hylenski
    Peter Hylenski
    Sound Designer
  • John Rayment
    John Rayment
    Licht Designer
  • Peter England
    Peter England
    Set Design
  • Sonny Tilders
    Sonny Tilders
    Designer
  • James Brett
    James Brett
    Komponist
  • Warner Brown
    Warner Brown
    Script Writer
  • Scott Farris
    Scott Farris
    Regisseur
  • William May
    William May
    Künstlerischer Leiter
Malcom Cooke
Ursprünglicher Produzent

Malcolms erster Job im Showbusiness war die Beatles-Tour durch Australien. Seine erste Produktion für Kenn Brodziaks Aztec Services war Johnnie Farnhams Bühnenmusicaldebut Charlie Girl mit Dame Anna Neagle und Derek Nimmo in den Hauptrollen. Darauf folgte Godspell, das 5 Jahre lief. Seine erste unabhängige Produktion war Norman Is That You, gefolgt von Robyn Archers A Star is Torn. Barry Humphries Isn’t it Pathetic at His age folgte, dann Leo McKern in Boswell For The Defence in Australien, im Londoner West End und in Hongkong. Sein erstes Broadway-Musical war Marilyn – An American Fable, und sein erstes West-End-Musical war Always. Sein erstes Stück mit Puppen war Der Hobbit. Sein erstes Originalmusical mit Schauspielern, Puppen und Akrobaten war Die Chroniken von Narnia.

Malcolm lebt in seiner Geburtsstadt Melbourne in Australien. William May, der künstlerische Leiter von zu DINOSAURIER – IM REICH DER GIGANTEN EIN SPEKTAKULÄRES LIVE-ERLEBNIS, ist seit 35 Jahren sein Partner. Gemeinsam mit dem brillianten Kreativteam schufen sie ein neues Genre für Stadien und werden auch in der Zukunft an diesem einzigartigen Konzept anknüpfen.

Jill Bryant
Ursprüngliche Produzentin

Jill Bryant begann ihre Karriere beim Privatfernsehen in England. Im Alter von 25 Jahren war sie die jüngste Spendensammlerin beim ersten und sehr erfolgreichen ITV Telethon – siebenundzwanzig Stunden Live-Fernsehübertragung. Dies weckte ihr Verlangen nach „großen, niemals dagewesenen“ Projekten!

Jill nahm 1989 eine Beschäftigung beim kommerziellen Ableger der British Broadcasting Corporation (BBC) in Sydney, Australien, auf. Sie stieg dort zur Marketingleiterin auf und war für die Einführung und Entwicklung von großen Familienmarken, u. a. die Teletubbies und Tweenies in Form von Werbung, DVDs, Büchern und Live-Shows im gesamten Asien-Pazifik-Raum verantwortlich.

Im Jahr 2005 wurde sie von William May, Malcolm Cooke und Gerry Ryan dazu überredet, die BBC zu verlassen und das Team von Walking with Dinosaurs · Arena Spectacular als Chief Executive Officer zu leiten. Sie hatte keinen Zweifel! Dies war, wortwörtlich, das größte Projekt von allen und eines, an das Jill bereits seit ihrer Zeit bei der BBC mit Leidenschaft glaubte. Gemeinsam mit Malcolm und William stellte Jill in Melbourne ein erstklassiges Kreativteam zusammen und erwarb die Genehmigung und Unterstützung von Tim Haines, BBC-Produzent der ursprünglichen TV-Serie Walking with Dinosaurs, um diese neue Großproduktion zum Leben zu erwecken.

Nach mehreren Entwicklungsjahren voller Herausforderungen ging die Show schließlich in Australien auf Tour und war beim Publikum aller Altersklassen sofort ein Erfolg – dies ebnete den Dinosauriern im Rahmen ihrer aktuellen internationalen Tour den Weg auf die Weltbühne.

Bruce Mactaggart
Schöpfer

Bruce hat an vielen großen Unterhaltungs- und Kulturprojekten mitgewirkt. Die vielfältige Palette umfasst das Internationale Comedy-Festival in Melbourne, das Internationale Jazz-Festival in Melbourne, und die World Police and Fire Games, bis hin zur Aufführung von Theaterproduktionen und das Managen von Musikgruppen, wie beispielsweise die legendäre Gruppe Pyramid! Er ist außerdem bekannt für seine Arbeit im Marketingbereich und konnte hier bereits viele Preise einheimsen, u. a. zwei für das Marketing von Großveranstaltungen. Bruce begann seine Karriere im Veranstaltungsmanagement beim weltberühmten Melbourne Park in Australien, bevor er nach Neuseeland ging, um dort in Auckland die Vector Arena zu errichten und für den Publikumsverkehr zu öffnen. Im Zuge seiner Arbeit in den Stadien konzipierte er ein neues Genre an Live Entertainment, das er ‚immersion edutainment‘, zu Deutsch etwa „eintauchende bildende Unterhaltung“, nennt. So kam er auch auf die ursprüngliche Idee, eine Live-Touring-Show basierend auf der BBC-Dokumentation Walking with Dinosaurs zu entwickeln. Bruce war für die erfolgreiche Einführung der Show in Nordamerika verantwortlich.

Carmen Pavlovic
Produzentin

Carmen studierte in Melbourne und hat einen Bachelor of Arts mit Russisch als Hauptfach und einen MA in Betriebswirtschaftslehre. In den 1990er Jahren arbeitete Carmen bei verschiedenen Theatergesellschaften, u. a. The Really Useful Company, wo sie als ausführende Produzentin tätig war. Im Jahr 2001 ging Carmen nach London und übernahm die Rolle der ausführenden Produzentin bei Clear Channel Entertainment. Später wurde sie Direktorin der Internationalen Produktionsabteilung für Stage Entertainment und war in diesem Zusammenhang für die Erschließung neuer Gebiete (u. a. Russland, Italien und Frankreich), die Lizenzierung und Programmplanung von 25 Theatern in Europa sowie die Aufsicht über alle Produktionen in Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Spanien und Russland verantwortlich.

Für Stage Entertainment war Carmen außerdem internationale ausführende Produzentin der Europapremiere von Dirty Dancing in Deutschland und im Anschluss daran in den Niederlanden, der russischsprachigen Produktionen von Cats und Mamma Mia! (die ersten unbefristeten Musicals in Moskau), der deutschsprachigen Produktion von Wicked, der spanischsprachigen Produktion von The Producers, der französischsprachigen Produktionen von Sam Mendes‘ Cabaret am renommierten Folies Bergere und Der König der Löwen am Mogodor-Theater in Paris.

2008 kehrte Carmen nach Australien zurück, um dort als CEO und Vorstandsmitglied von Global Creatures zu fungieren. Seitdem konnte sie das Unternehmen und den Produktionsumfang rasch erweitern. Für Global Creatures ist Carmen die Produzentin von DINOSAURIER – IM REICH DER GIGANTEN, How To Train Your Dragon Live Spectacular, King Kong, Strictly Ballroom Das Musical, Muriels Hochzeit Das Musical und Moulin Rouge! Das Musical.

Gerry Ryan
Produzent

Gerry ist Unternehmer und Geschäftsführer aus Melbourne mit verschiedenen Geschäftsinteressen in Australien und in Übersee. Diese decken unter anderem die Bereiche Produktion, Immobilien, Unterhaltung, Freizeit und Tourismus ab. Gerry ist zudem Vorsitzender der schöpferischen Kraft hinter der Ausstellung Walking With Dinosaurs – The Arena Spectacular: Global Creatures, der Eigentümerin der hochmodernen Creature Technology Company.

Die mehrjährige Entwicklung der Produktion durch engagierte und hochtalentierte Kreativteams aus Künstlern, Designern, Ingenieuren, Puppennspielern und Technikern basiert auf Gerrys festem Glauben an das Potenzial der Show und seine stetige finanzielle Unterstützung.

Gerry empfindet es als Privileg, gemeinsam mit diesem Team daran gearbeitet zu haben, eine neue Form von hochklassigem Unterhaltungsprogramm auf die globale Bühne gebracht zu haben. Die Tatsache, dass die Show, wo immer sie aufgeführt wird, nach wie vor das Publikum erstaunt und begeistert, erfüllt ihn mit Stolz.

In Anerkennung seines Beitrags zur Freizeit-, Sport- und Tourismusindustrie, wurde Gerry 1999 zum Member of the Order of Australia ernannt. Durch seine Vision, seinen Antrieb und seine unternehmerischen Führungskompetenzen leistet Gerry nach wie vor einen sehr wertvollen Beitrag für die breitere Gesellschaft.

Peter Hylenski
Sound Designer

Der Tongestalter Peter Hylenski verbringt den Großteil seiner Zeit mit der Tongestaltung von Broadway-Produktionen, u. a. Shrek – das Musical, Rock of Ages, The Wedding Singer und Sweet Charity. Er wurde bereits für einen Tony Award und einen Olivier Award nominiert.

Peter gestaltet außerdem Shows für die Radio City Music Hall, die Carnegie Hall und den Madison Square Garden. Vor kurzem fungierte er als Co-Produzent bei Dreamworks für das Album des Ensembles von Shrek – das Musical sowie als Tonsupervisor seines vierten Films Journey to the Stars für das American Museum of Natural History in New York.

John Rayment
Licht Designer

John Rayment entwickelte das Lichtkonzept für die Eröffnungs- und Abschlussveranstaltungen der Olympischen Spiele 2000 in Sydney. Auch die Symphony of Light in Hongkong und das Countdown-Display, das alljährlich in Singapur zu Silvester die Menschen begeistert, tragen seine Handschrift. Rayment arbeitet regelmäßig für die Opera Australia und lieferte das Lichtkonzept für 30 Produktionen der Sydney Dance Company.

Peter England
Set Design

Set und Projektionen lieferte Peter England, ein vielfach ausgezeichneter Designer. Er kollaboriert häufig mit der Opera Australia, dem Australian Ballet und dem Bangarra Dance Theatre. Er gestaltete beispielsweise die Eröffnungs- und Abschlussveranstaltungen der Olympischen Spiele in Sydney.

Sonny Tilders
Designer

Sonny Tilders gilt seit vielen Jahren als einer der wichtigsten Kreativkräfte in der Hightech-Welt für Animatronikpuppen bei Film und Fernsehen. Er zählt zu den führenden Experten in Jim Henson’s Creature Shop. Dort arbeitete er erst an der Farscape-Serie mit, dann bei Episode III – Die Rache der Sith aus der Star-Wars-Serie, Peter Pan, Ghost Rider und Die Chroniken von Narnia.

Tilders erläutert: „Viele der von uns bei IM REICH DER GIGANTEN EIN SPEKTAKULÄRES LIVE-ERLEBNIS eingesetzten Techniken stammen aus der Filmwelt. Die von uns entwickelte Computersoft- und -hardware basiert auf den Systemen, die für die Steuerung animatronischer Kreaturen in Spielfilmen eingesetzt werden.

Damit es so aussieht, als wären diese Kreaturen aus Fleisch und Blut, die sechs, acht oder sogar 20 Tonnen wiegen, setzen wir ein System namens `Muskeltasche´ein. Eine Muskeltasche besteht aus einem Streifen Gewebenetz, das mit Polystyrolkügelchen gefüllt ist und über die beweglichen Punkte auf dem Körper gezogen wird. Sie ziehen sich auf dieselbe Art und Weise zusammen und dehnen sich aus wie die Muskeln, das Fett und die Haut echter Tiere.

Die animatronischen Kreaturen werden von entsprechendem Personal durch sogenannte `Voodoo Rigs´für die Bewegung der Dinosaurier betrieben. Dabei handelt es sich um Miniaturversionen der Dinosaurier mit denselben Gelenken und demselben Bewegungsbereich wie ihre lebensgroßen Gegenspieler. Das Bedienpersonal bewegt den `Voodoo Rig´ und diese Bewegungen werden vom Computer interpretiert und von Funkwellen übertragen und der Dinosaurier führt sie aus, wobei sich der Fahrer unterhalb des Tieres befindet und es bei seinen Bewegungen auf der Bühne unterstützt. Fünf der kleineren Dinosaurier werden von im Inneren der Kreaturen befindlichem Fachpersonal in Bewegung gesetzt.“

James Brett
Komponist

Der Soundtrack zu DINOSAURIER – IM REICH DER GIGANTEN stammt aus der Feder von James Brett, der die Musik für viele Blockbuster geschrieben hat, z. B. von 10.000 BC, Alien vs Predator und Outpost. James Brett initiierte u. a. die Zusammenarbeit zwischen Metallica und dem San Francisco Symphony Orchestra für das Album S&M, das sich weltweit 5 Millionen Mal verkaufte.

Warner Brown
Script Writer

Warner Brown schrieb das Script zu DINOSAURIER – IM REICH DER GIGANTEN. Er ist ein versierter und erfolgreicher Broadwaymusical-Autor. Zu seinen Erfolgen zählen die Neufassung von Half a Sixpence für das West End Theatre und Garbo – The Musical mit der Musik von Jim Steinmann und Michael Reed.

Scott Farris
Regisseur

Scott Faris hat die Show von Michael Crawford im MGM Grand Hotel in Las Vegas inszeniert, eine der größten Bühnenproduktion aller Zeiten. Er war führendes Mitglied im Team, das die legendäre Show von Siegfrid & Roy konzipierte. Weltweite Anerkennung fand Faris als Regisseur des Erfolgsmusicals Chicago, das in 16 Ländern und in zwölf Sprachen aufgeführt wurde. Jüngst war er für die spektakuläre Las Vegas Show von Bette Middler-The Showgirl Must Go On, verantwortlich.

Faris sagt, “Wir nehmen das Publikum mit auf eine Reise in die Vergangenheit und zeigen ihnen, wie die Dinosaurier in der Blüte ihrer Zeit ausgesehen haben könnten – riesig, manchmal beängstigend, teilweise wie groteske Monster – sie kämpften jeden Tag ums Überleben. Unsere Dinosaurier bewegen sich als wären sie real – mit ihrem Brüllen, Schnaufen und der damit einhergehenden Spannung. Die realistische Umsetzung ist beeindruckend!”

William May
Künstlerischer Leiter

William May hat in den letzten 30 Jahren gemeinsam mit Malcolm Cooke weltweiten Erfolg mit Shows wie The Hobbit and The Lion und The Witch and the Wardrobe erzielt. Er produzierte den Broadway-Hit Marilyn: An American Fable und war als Komponist und Texter an dem Musical Always am Londoner West End Theatre beteiligt.

Back To Top